tenor-andreas-post

Willkommen auf meiner Internetseite


Zuletzt aktualisiert am 01. Dezember 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

liebe Freundinnen und Freunde der Musik und des Gesangs,

Sie befinden sich auf der Seite des TENORES Andreas Post.

ich muss meinem Ärger dringend Luft machen: Sie sind noch nicht geimpft? Wie können Sie eigentlich noch in den Spiegel schauen?

Nur wegen Ihrer zu tiefst verachtenswerten egoistischen Haltung müssen lebensnotwendige Operationen verschoben werden, sterben Menschen.

Die Zahl derer, die an oder mit Covid verstorben sind liegt inzwishen bei über 100.000 Seelen.

Können Sie noch ruhig schlafen? Wie viele Menschen müssen denn noch diesen qualvollen Tod erleiden, damit Sie Ihre arrogante und unsolidarische Haltung ändern?

Haben Sie auch nur im Entferntesten eine Ahnung, wie sich jemand fühlt, der aufgrund Ihres Verhaltens erneut nicht arbeiten darf? Schausteller, Gastronomen, der Einzelhandel, wir Künstler und eine Reihe anderer Betroffener haben die Geduld verloren, Ihren Egoismus weiter zu ertragen. Bleiben Sie zu Hause. Schließen Sie sich ein! Und verschonen Sie uns mit Ihrem Geschrei über Ihre Persönlichkeits- und Freiheitsrechte, denn Sie sind ja nicht bereit, für das Elend und Leid, das SIE anrichten geradezustehen.

Sicher, die Politik hat auch nicht alles richtig gemacht, aber Ihre Fehler mit den Fehlern der Politik schön zu reden ist einfach nur zynisch.

SIE !!! sind das Problem. Gehen Sie endlich und lassen sich impfen. Hoffentlich kommt die Impfpflicht! Ich empfinde nur noch Verachtung für Sie.

 

Allen, die sich haben impfen lassen, die der Solidargemeinschaft in diesem Lande also noch angehören danke ich umso mehr. Lassen Sie sich nicht von den Schreihälsen, den Bedenkenträgern, Corona-leugnern und Verschwörungstheoretikern beeindrucken. Bitte achten Sie auf sich, halten Sie, auch wenn es schwer fallen sollte weiterhin Abstand und tragen Sie den Mund-Nase-Schutz.

Lassen Sie sich unbedingt ein drittes Mal impfen (boostern), damit wir Künstler wieder eine echte Perspektive haben.

Nur 2G wird uns in der jetzigen Situation die Chance eröffnen, wieder vollumfänglich unserer Arbeit nachgehen zu können.

Wer sich nicht impfen lässt, der handelt unsolidarisch, denn solange wir Abstände einhalten müssen, können Chöre nicht proben,

können Veranstalter nicht wirtschaftlich arbeiten und demzufolge auch weiterhin nur vereinzelt Konzerte stattfinden.

 

Ich persönlich habe eindeutig mehr Angst vor dem Virus, denn vor der Impfung.

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund, geduldig, zuversichtlich und behütet.

 

Ich verbleibe mit den besten Grüßen und Wünschen, 

Ihr Andreas Post.